ÜBER UNS

2019

Wir suchen aktiv nach möglichen Kooperationspartnern aus alle relevanten Bereichen der textilen Wertschöpfungskette: Rohstoffsammler, Industriewäschereien, Modemarken, Händler, Verwender von Arbeitskleidung.

2018

Der Durchbruch: Es gelingt die Herstellung von T-Shirts aus eigenen Garnen, die aus zu 100% rezyklierten Bestandteilen gesponnen wurden. Zunächst wurden Schneidetischabfälle, später auch Gebrauchtkleidung aufgearbeitet.  Immer wieder bestätigen TÜV Gutachten eine zunächst nicht zu vermutende hohe Qualität. Wir haben es geschafft: We closed the loop.

2016

Angriffe des Islamischen States (IS) auf Bangladesch verschlechtern die Sicherheitssituation insbesondere für Ausländer rapide.

Han Hamers und seine Familie müssen flüchten und alles zurücklassen.
Die noch so junge eigene Firma geht unter.

Die Weiterentwicklungen an Garnen aus 100% rezyklierten Bestandteilen wird in Indien fortgesetzt.

2015

Hoher Besuch, Herr Minister Ploumen besuch die JJH Textiles im Namen der EU Textilminister.

Es folgen weitere zahlreiche Besuche internationaler NGOs und CEOs großer Modeunternehmen. Zu den Gästen zählen weiterhin Jos Hubert, Senior Policy Advisor vom Niederländischen Außenministerium, sowie Jef Wintermans, SER-Sozial- und Wirtschaftsrat und Koordinator für Internationale CSR.

Die eigene SCR Politik in Bangladesch wir zusammen mit Marie Jose von Gesau von CNV International neu gefasst und förmlich verabschiedet.

2014

Der eigene Produktionsbetrieb, JJH Textiles Ltd. in Bangladesch wird gegründet.

Beginn der Entwicklungsarbeit zur Herstellung von Garnen aus vollständig rezyklierten Bestandteilen.

2012

Start der Vorbereitungen für einen eigenen Produktionsbetrieb für Shirtware in Bangladesch

2005

Feierliche Einweihung der Mahan Ltd. In Indien als ökologische Textilfärberei mit biologischer Wasserreinigungsstufe.

2001

ErsteVorbereitungen zum Aufbau eines Textilfärbebetriebes in Indien.

1991

WeiteresJoint Venture zur Herstellung von T-Shirts, Polos und Sweatshirts in Indien.

1989

Start desersten Joint Venture zur Herstellung von Trainingsanzügen in Polen

1986

Gründungund Aufbau eines eigenen Herstellungsbetriebes für Jogginganzüge in Italien.

1984

Vergabeerster Aufträge an Produktionsbetriebe in Italien.

1982

Geschäftsauftakt– Verkauf von Jogginganzügen an Sportfachgeschäfte in den Niederlanden

KLEIDUNG ZU 100% ZIRKULÄR

Wir produzieren auch Ihre Kleidung OHNE dafür neue Rohstoffe einzusetzen.
Wir nutzen gebrauchte Altkleider und Schneidetischabfälle, um daraus wieder neue Garne zu spinnen und neue Bekleidung herzustellen.

Wir sparen wertvolle Rohstoffe, erzielen vielfältige ökologische Vorteile und generieren wirtschaftliches Wachstum.


Möchten Sie mehr erfahren? Schreiben Sie uns!

DIE FOLGEN FÜR DIE UMWELT

Ein T-Shirt aus zu 100% recyclierten Einsatzstoffen
(mit 60% recyclierter Baumwolle und  40% recycliertem Polyester)
steht für folgende Einsparungen:

BAUMWOLLE UND POLYESTER ZU 100% RECYCELT!

T-SHIRT
1 Stück
CO2
1,51 kilo
WASSER
2.942 liter
BAUMWOLLE
0,17 kilo
Öl
0,17 liter
PESTIZIDE
0,43 kilo

PRODUKTION IN EUROPA


Wir planen eine Textilfabrik in den Niederlanden und wollen ab 2020 von dort aus zirkulär produzierte Bekleidung liefern, im ersten Schritt T-Shirts, dann Polos und Sweatshirts.

Unsere zirkulär produzierte Bekleidung wird vom deutschen TÜV geprüft und bescheinigt uns Premiumqualität.

Alle bisherigen Aufträge werden noch von unseren Produktionspartners in Indien produziert.

Möchten Sie mehr erfahren? Schreiben Sie uns!

GEMEINSAM ZUSAMMENARBEITEN

Unser zirkuläres Produktionsmodel erfordert interdisziplinäres Denken.

Dafür möchten wir weitere Partner gewinnen;

Modemarken

Textil-Importeure -und Händler

Verwender von Arbeitskleidung (private und öffentliche)

Textilwäschereien

Textil-Recycling-Unternehmen •

Lassen Sie uns zusammenarbeiten, um die Textilindustrie wieder in Europa heimischen zu machen.

Möchten Sie mehr erfahren? Schreiben Sie uns!